28.02.2018 / Artikel / / , ,

Wahlkampfpost Nr. 3

Die Parteien beziehen langsam ihre Positionen, die ersten Nominationen wurden bereits vorgenommen. Da die Wahlen in die politischen Ämter erst am 7. Oktober 2018 stattfinden, kündigt sich ein langer Wahlkampf an. Gewählt wird jedoch bereits am 24. Juni 2018, sofern für die Gesamterneuerungswahlen der kantonalen Gerichte und die Wahl der Friedensrichter keine stille Wahlen entstehen.

Nächstes Wochenende:

Abstimmung Die No Billag-Initiative ist ein frontaler Angriff auf den öffentlichen Rundfunk und die Schweizer Medienvielfalt. Gerade in der Schweiz sind wir für das Funktionieren unserer direkten Demokratie auf unabhängige und umfassende Informationen angewiesen. Die Initiative will den Staat völlig aus dieser Verantwortung entlassen und die Medienlandschaft Schweiz allein dem Markt übergeben. Das ist schädlich und undemokratisch. Die CVP Schweiz und die CVP Kanton Zug empfehlen aus Überzeugung ein NEIN in die Urne zu legen.

CVP Kanton Zug nominiert 16 Richter

Für die Nominationsversammlung vom 15. März 2018 werden den kantonalen Delegierten 16 Richter vorgeschlagen (8 ordentliche RichterInnen, 8 ErsatzrichterInnen; 5 am Kantonsgericht, 6 am Obergericht, 4 am Strafgericht). Die wichtige Arbeit der Gerichte vollzieht sich ausserhalb des politischen Scheinwerferlichts. Aus rechtsstaatlichen Gründen beschränkt sich der Einfluss der Parteien in diesem Bereich auf die Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten.

Die CVP Kanton Zug am ESAF

Das Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 (ESAF) sucht zurzeit viele Helferinnen und Helfer. Dieser Grossanlass im Herzen unseres Kantons braucht, damit er zu einem unvergesslichen Anlass für Sportler und Besucherinnen und Besucher wird, tatkräftige Unterstützung auch aus unseren Kreisen. Nach dem Motto „Für Zug steigen wir in die Hosen!“ wird die CVP Kanton Zug mit ihren 11 Ortsparteien sowie den vier Vereinigungen (JungCVP, CVP 60+, CVP Frauen, Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft) insgesamt 100 Helferinnen und Helfer für diesen Anlass stellen. Voluntari melden sich bitte bei der Geschäftsstelle.

Bekanntheit ist (fast) alles

Eine Binsenwahrheit des erfolgreichen Wahlkampfs: „Nur wer bekannt ist, wird gewählt.“ Die CVP nimmt für sich – zu Recht – in Anspruch, dass sie die „besten Köpfe“ hat, am meisten geeignete Persönlichkeiten. Aber das nützt jedoch nur dann etwas, wenn man die besten Köpfe auch ausreichend kennt, wenn diese Köpfe der Bevölkerung auch dann präsent sind, wenn sie die Wahlzettel ausfüllen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich Bekanntheit zu verschaffen: Social Networks, Leserbriefe, Vereine, Besuch von Veranstaltungen usw. Wichtigste Regel dabei: Tun Sie das, was zu Ihnen passt! Noch viel wichtiger als Bekanntheit ist Glaubwürdigkeit.

Wie geht es weiter mit unserer Post? 

Alle reden über die Post – und immer weniger gehen hin! Wirtschaft, Politik und Kommunikation befinden sich in einem tiefgrei-fenden Wandel, der auch das Unternehmen Post betrifft. Was aber dürfen wir Seniorinnen und Senio-ren zu Stadt und Land von der Post noch erwarten? Und wie steht es mit der Grundversorgung der Randgebiete und mit den Diensten in städtischen Quartieren? Solche und weitere Fragen beschäfti-gen und verunsichern viele Einwohnerinnen unse-res Landes. 

Anlass der 60plus-Vereinigungen der Zentral-schweiz mit Dr. Urs Schwaller, Verwaltungsrats-Präsident der Post Schweiz AG. 

Mittwoch, 23. Mai 2018, 19.00 Uhr, Uni Luzern, Hörsaal 9. 

CVP Schweiz tagt in Cham

Am Freitag, 20. April 2018 tagt das Präsidium und der Vorstand CVP Schweiz im Lorzensaal in Cham und am Samstag, 21. April 2018 führen die Delegierten der CVP Schweiz ihre Versammlung am gleichen Ort durch.

Neues aus Bern

Verpassen Sie den Gesprächsabend mit unseren CVP-Parlamentariern aus Bern nicht. Sie berichten von der Frühlingssession. Mittwoch, 21. März 2018, 19.00 Uhr, Foyer, Dreifachturnhalle Oberägeri.

Mittagslunch mit den CVP-Frauen

Donnerstag, 8. März 2018, 11.45 Uhr, City-Hotel Ochsen, Zug

Termine

14.03.2018, ab 17.30 Uhr, BossardArena, Zug Referat „Altersvorsorge – wie weiter?“, Martin Kaiser, Mitglied GL CH-Arbeitgeberverband

15.03.2018, 18.30 Uhr, Casino Zug CVP-Delegiertenversammlung mit GV, Nomination Regierungsrat und Nomination Richter Nächste Wahlkampf-Post Ende März 2018

Wahl_Post_03_Febr_2018