12.03.2019 / Vorstoss / /

Postulat GGR – Sportplatz statt Kiesdach

Zug, 26. Februar 2019

Postulat: Sportplatz statt Kiesdach — Nutzen wir unsere Dächer sinnvoll

Sehr geehrter Herr Präsident
Was in Südamerika seit Jahrzehnten gang und gäbe ist, haben nun auch einzelne Schweizer Städte für sich
entdeckt, ja sogar die Zuger Kantonsregierung macht es uns mit der neuen Turnhalle am Lüssiweg vor: Die
sinnvolle Nutzung von Schulbautendächern für Sportinfrastruktur.
Aus dem Stadtzuger Investitionsprogramm wird klar, dass für die kommenden Jahre erhebliche Summen für
Schulbauten vorgesehen sind (Herb, Loreto und später auch Guthirt). In Anbetracht des anhaltenden Wachstums
und des eingeschlagenen Wegs der Verdichtung nach Innen macht es nur Sinn, diese Dächer sinnvoll zu
Nutzen.
Photovoltaik wird mehr und mehr genutzt. Aus Sicht einer sich verdichtenden Stadt sind aber auch begehbare
Dachlandschaften eine hervorragende Möglichkeit, um gleichzeitig die städtische Aufenthaltsqualität zu erhöhen
und Flächen in der Ebene für neue Nutzungen freizuspielen.
Wir laden den Stadtrat ein, zu folgenden Anträgen Stellung zu nehmen:
1. Für die Planung der kommenden Neu- und Ausbauten von Schulanlagen sollen erweiterte Formen der
Dachnutzung explizit in den Anforderungskatalog aufgenommen werden.
2. Gemachte Erfahrungen von Vorreitern sollen abgeholt werden und entsprechend in die Planung einfliessen.
3. Zudem soll aufgezeigt werden, wo der Stadtrat weiteres Potenzial für Dachlandschaften in städtischem
Besitz sieht (z.B. Casino, Werkhof, Curlinghalle, Ökihof, …).
4. Folgende Fragen sind im Zusammenhang mit Immobilien in städtischem Besitz abzuklären:
a. Welche Dachnutzungsformen kann sich der Stadtrat für eigene Immobilien generell vorstellen
(Indoor, Outdoor, Sportarten, öffentlicher Zugang, Spielplatz, …)?
b. Mit wieviel Mehrkosten wäre exemplarisch bei einer erweiterten Dachnutzung zu rechnen?
5. Bei zukünftigen Bebauungsplänen sollen erweiterte Dachnutzungen gefördert und im Rahmen der juristischen
Möglichkeiten gezielt Hand geboten werden.

Im Namen der CVP-Fraktion

Christoph Iten, Fraktionschef CV

—> Postulat

Kontakt