10.06.2019 / Artikel / /

Parteiversammlung

Soll in Oberägeri ein neues Schulhaus gebaut werden?

Diese Frage beschäftigte die Parteiversammlung der CVP Oberägeri am Dienstag 4. Juni 2019 im Restaurant Buechwäldli vorwiegend. Einleitend stellte Roman Fässler, Rektor Schule Oberägeri, die Schulraumplanung in Oberägeri mit einer grossen Anzahl von Detailinformationen vor. Für den geplanten Neubau des Schulhauses Hofmatt 4 warb er unter anderem mit dem Argument, dass damit der notwendige Schulraum für die nächsten Jahre vorhanden sei. Anschliessend diskutierte die Versammlung die teilweise beengten Platzverhältnisse, beispielsweise an der Oberstufe und die hohen Kosten von rund CHF 8 Mio. für netto 900 m2 neuen Schulraum. Kritisch hinterfragt wurde ferner die Ausführung der Fassade mit einem Spezialbeton, der im Kanton Zug nicht hergestellt werden kann. Das Zuführen solcher Baumaterialen von weit her ist ökologisch falsch. Bemängelt wurde auch die späte Information zur gesamten Schulraumplanung, obwohl Studien usw. teilweise schon seit Jahren dem Gemeinderat vorlagen. Insgesamt vermochten die Vorteile des Projekts jedoch zu überzeugen und die CVP Oberägeri beschloss grossmehrheitlich die Ja-Parole für die vorgelegten Schulraumprojekte.

Das erfreuliche Ergebnis der Rechnung 2018 wurde von den anwesenden 19 CVP-Mitgliedern ohne Diskussion zur Kenntnis genommen. Zu reden gab jedoch das nächste Traktandum: Die CVP Ober- und Unterägeri regten mit einer Interpellation in beiden Gemeinden an, Auszüge aus den Sitzungsprotokollen auf dem Internet zu publizieren, wie das beispielsweise in Steinhausen und Hünenberg bereits gemacht wird. Mit der Begründung eines zu grossen Aufwandes wird dieses Ansinnen von beiden Gemeinderäten abgelehnt, was in der Versammlung auf Widerstand stiess. Bemängelt wird, dass es eine anonyme Vorselektion der Informationen gibt. Stattdessen wird gewünscht, dass Einwohnerinnen und Einwohner selber entscheiden sollen, welche Informationen für sie von Bedeutung sind.

Nach den angeregten Diskussionen schloss der Präsident Patrick Iten die Versammlung um 22.30 Uhr und die Anwesenden liessen den wunderbar schönen und warmen Sommerabend gemütlich ausklingen.

CVP Oberägeri Roland Meier, Sekretär