11.04.2019 / Vernehmlassung / /

Neue Mandatsträger der CVP Oberägeri

Am Dienstag, 9. April 2019, fand im Restaurant Hirschen in Oberägeri die Generalversammlung der CVP Oberägeri statt. Nach dem Begrüssungsapéro referierte Cyrill Weber, Unternehmensleiter der Zugerland Verkehrsbetriebe AG, über aktuelle Herausforderungen. Für das Aegerital besonders interessant waren eine mögliche Verlängerung der Linie 1 bis ins Ländli und damit zusammenhängend die Zukunft des Busdepots im Dorfzentrum von Oberägeri. Cyrill Weber nahm auch Stellung zu den teilweise überlasteten Busverbindungen nach Menzingen mit den Kantischülern aus dem Aegerital. Diesbezüglich haben die CVP Ober- und Unterägeri Vorstösse für baldige Verbesserungen gemacht und Abklärungen sind nun im Gange.

Der Präsident Patrick Iten führte nachfolgend die 33 anwesenden Parteimitglieder zügig durch die ordentlichen Traktanden, so dass der formelle Teil bereits nach einer guten Stunde abgeschlossen werden konnte. Dabei blickte er auf ein erfolgreiches Wahljahr 2018 zurück. Die beiden CVP Kantonsräte Laura Dittli und Patrick Iten, sowie die Gemeinderäte Evelyn Rust und Beat Wyss wurden je mit ausgezeichneten Resultaten in ihren Ämtern bestätigt bzw. neu gewählt. In der Gemeinde Oberägeri haben neue CVP Gesichter Mandate übernommen: In der Schulkommission ist neu Karin Lodewick aktiv und in der Planungs- und Baukommission Benno Henggeler zusammen mit Sandra Hugener (designiert). Neue Stimmenzählerin für die CVP Oberägeri ist Astrid Meier. Die CVP Oberägeri ist stolz darauf, neue Leute und vor allem auch Frauen für verschiedene Aufgaben zum Wohl der Bevölkerung motivieren zu können.

Der Vorstand und die Rechnungsprüfer wurden in globo wieder gewählt. Mit einem herzlichen Applaus verabschiedete die Versammlung schliesslich Peter Staub (Gemeinderat bis 31.12.2018) und Karin Wyss (Vorstand).

v.l.n.r. Karin Lodewick, Benno Henggeler, Sandra Hugener, auf dem Bild fehlt Astrid Meier

Foto: Jan Pegoraro

Text: Roland Meier, CVP Oberägeri Sekretär