19.01.2019 / Vernehmlassung / Themen /

Delegiertenversammlung CVP Kanton Zug, Rotkreuz/Dorfmattsaal, 15. Januar 2019

Es war uns eine grosse Freude und Ehre, diese wichtige und erste Delegiertenversammlung im Jahr 2019 bei uns in Rotkreuz durchführen zu dürfen.

Neben den Argumenten zur Zersiedelungsinitiative vom 10. Februar 2019, tiefgründig vorgestellt von den beiden Herren Kantonsrat Andreas Lustenberger «ALG» und Nationalrat Karl Vogler «CSP», von den Kantonalen Delegierten mit einem deutlichen Nein abgelehnt, gab es zusätzlich noch einige Gründe zum Feiern:
Wir freuen uns ausserordentlich zur Wahl von Frau Kantonsrätin Monika Barmet zur Kantonsratspräsidentin und wünschen ihr eine erfolgreiche Amtsdauer. Wir sind uns sicher, dass sie diese mit Bravour, sachlicher Kompetenz und notwendiger Geduld, wenn erforderlich, hervorragend meisten wird.

Mit der Wahl von Frau Kantonsrätin Laura Dittli als neue Präsidentin der CVP Kanton Zug, wurde eine überaus kompetente Person gefunden, die auch die Anliegen unserer jungen Wähler versteht und unterstützt. Sie wurde durch Herrn Nationalrat und CVP Schweiz Präsident Gerhard Pfister vorgestellt, welcher dies in souveräner Manier tat. Ihre Wahl wurde mit einem tosenden Applaus und einer Standing Ovation besiegelt. Auch ihr wünschen wir zu dieser anspruchsvollen Aufgabe alles Gute und sichern ihr unsere volle Unterstützung zu.

 

Danach hat uns Kantonsrat und Fraktionschef Herr Thomas Meierhans über die letztjährigen Herausforderungen im Kantonsrat informiert und gleichzeitig auch einen Ausblick auf die nächste Amtsperiode gewagt. Seine Ausführungen waren interessant und gaben uns einen besseren Einblick über das, was im Kantonsrat hinter und vor den Kulissen läuft.

Zu guter Letzt schworen unser CVP Schweiz Präsident wie auch der Zuger Wahlkampfleiter Kantonsrat Jean Luc Mösch uns für die Wahlen des Nationalrats und Ständerats im Herbst, wie auch zur Unterstützung unserer Volksinitiative «Kostenbremse im Gesundheitswesen» ein.

Ein grosser Dank geht auch an die vielen Helferinnen und Helfer, die im Hintergrund für diesen gelungenen Anlass tätig waren. Ohne diese, wäre es gar nicht möglich, einen solchen Anlass durchzuführen. Besten Dank für Eure Unterstützung.

 

Kontakt