08.05.2020 / Artikel / /

Anliegen und Ideen für einen solidarischen Kanton Zug

Die CVP Kanton Zug will mit pragmatischen und konkreten Schritten einen Beitrag zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen beitragen. Für den Kanton Zug sind uns folgende 4 Punkte zentral:

  1. Die Zuger Regierung zusammen mit dem Kantonsrat soll so schnell wie möglich ihre Handlungsfähigkeit vom Bund zurück erhalten.
  2. In einem ersten Massnahmenpaket für die Jahre 2020/2021 fordert die CVP, dass 100 Millionen des Jahresgewinns solidarisch für die Zugerinnen und Zuger, die Zuger Wirtschaft, die Kultur und den Sport eingesetzt werden.
  3. Die von der CVP beim Regierungsrat deponierten Forderungen sind:
    1. Schaffung eines Liquiditätsfonds für Zuger Unternehmen und Selbstständige
    2. Steuerliche Erleichterungen für Mieter und Wohneigentümer
    3. Unterstützung der Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen aus der laufenden Rechnung
    4. Unterstützung der Sportvereine und Sportanlässe aus der laufenden Rechnung
    5. Zusätzliche Entlastung durch erweiterte Prämienverbilligung
  4. Wir fordern von der Regierung einen gezielten Plan zur Förderung von innovativen und zukunftstauglichen Ideen in der Bildung und Wirtschaft der flexiblen Arbeits- und Lebensformen Rechnung trägt. Besonders wichtig erscheint uns die Stärkung der sozialen Netze und Angebote des Kantons Zug.

Was können wir sonst noch für Sie tun? Ideen einfach melden unter der oben aufgeführten Rubrik “Kontakt”.

 

Rückfragen an:

Laura Dittli, Präsidentin CVP Kanton Zug

079 / 713 78 66

 

 

 

 

 

“Wir bevorZUGen Lösungen”