21.03.2018 / Artikel / / ,

Neues aus Bern

Nationalrat Gerhard Pfister und Ständerat Peter Hegglin sahen sich am vergangenen Dienstag, den 21. März 2018, rund 40 interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern im Foyer der Dreifachturnhalle in Oberägeri gegenüber. Organisiert wurde der Abend von der CVP Ober- und Unterägeri und die Moderation oblag CVP Kantonsrat Andreas Hausheer.

NR Gerhard Pfister, Moderator KR Andreas Hausheer, SR Peter Hegglin

Gerhard Pfister und Peter Hegglin berichteten mit vielen Hintergrundinformationen von der vergangenen Frühjahrssession. Beide zeigten sich erfreut, dass der Ständerat die Zuger und die Urner Standesinitiativen unterstützte, die verlangen, dass die Kantone ihre Wahlsysteme wieder selber gestalten dürfen, ohne Vorschriften durch das Bundesgericht. Falls auch der Nationalrat zustimmt, gibt es eine Volksabstimmung. Besprochen wurden auch das Gesetz, welches den Einsatz von IV-Detektiven zur Aufdeckung von Missbräuchen wieder zulässig macht und die politischen Verantwortungen im Zusammenhang mit den Manipulationen bei der Postauto AG. Daneben betonten die beiden Referenten besonders die Notwendigkeit für eine Revision des Unternehmenssteuerrechts.

Apéro

Zwar könne man sich, wie dies einige Politiker machen, auf den Standpunkt stellen, dass es der Schweiz egal sein könne, wenn sie auf eine schwarze Liste kommt. Nicht egal sei dies aber den zahlreichen internationalen Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, da diese von ausländischen Staaten deswegen im Ausland unter Druck gesetzt werden könnten. Im schlimmsten Fall führe dies zu einem Rückzug aus der Schweiz mit entsprechendem Arbeitsplatzverlust.

Bei der Zuhörerschaft stiess diese Argumentation auf viel Verständnis. Stirnrunzeln löste jedoch die Verknüpfung der neuen Unternehmenssteuerreform mit einer Erhöhung der Kinderzulagen aus.

Auch ein Ausblick auf die Gesamterneuerungswahlen im Kanton Zug im Oktober 2018 durfte nicht fehlen, genauso wenig wie ein ausgezeichneter Apéro am Ende der Veranstaltung. Mit intensiven Diskussionen über die Parteigrenzen hinweg, schloss der anregende Abend.

Kontakt