16.01.2018 / Artikel / / ,

Nein zu „No Billag“, Ja zur Finanzordnung 2021

Die CVP Kanton Zug steht für einen starken Service public und eine vielfältige Medienlandschaft.

v.l. Pirmin Frei, Martin Candinas, Andreas Kleeb

 An der gut besuchten Veranstaltung im Gemeindezentrum Dreiklang in Steinhausen kreuzten CVP-Nationalrat Martin Candinas und Andreas Kleeb, Initiativkomitee „No Billag“, die Klingen und lieferten sich eine spannende Diskussion. Bei den Delegierten kamen die Argumente der Wahrung eines starken Service public und einer vielfältigen Medienlandschaft besser an, was sich auch in der Parole mit 78 Nein zu 13 Ja niederschlug. Für die CVP ist das vielfältige Angebot in allen Sprachregionen für eine direkte Demokratie essentiell und ist im kleinen viersprachigen Schweizer Markt nur mit einer solidarischen Finanzierung möglich.

 

Zum Bundesbeschluss „Neue Finanzordnung 2021“, vorgestellt von Ständerat Peter Hegglin, haben die Delegierten einstimmig die Ja-Parole beschlossen.

Kontakt