05.09.2017 / Leserbrief / / , ,

2 x JA für eine gesicherte AHV!

Patrick Iten, Kantonsrat / Präsident CVP Oberägeri

Seit gut 20 Jahren versucht das Parlament in Bern eine AHV-Reform beim Volk durch zubringen. Bisher mit wenig Erfolg. Mit diesem neuen Paket haben unsere gewählten Parlamentarier eine Brücke gebaut wo uns hilft bis 2030 die AHV zu sichern. Es ist nicht eine perfekte Brücke aber sie hält und gibt uns Zeit, dass eine neue Variante ausgearbeitet werden kann. Wenn wir nichts machen und so weiter fahren haben wir bis 2030 ein Defizit von rund 7 Mrd. Franken. Und wenn wir alles zurück schicken nach Bern wird es mit Bestimmtheit nicht besser. Wenn man heute rund 20 Jahre gebraucht hat, dass eine akzeptable Reform auf den Tisch kommt, kann man nicht glauben, dass in 5-7 Jahre eine bessere Variante vorgelegt wird. Bis ich mit meinen 42 Jahren pensioniert bin, werden wir sicher über weitere Reformen abstimmen. Aber diese Notbrücke hilft uns, dass die AHV bis 2030 überlebt. Denn jetzt kommen die Babyboomer Jahrgänge (Jahrgänge 1950 bis zum Pillenknick 1969) die für die jetzige AHV eine unlösbare Herausforderung wäre. Ich bin überzogen von dieser Notbrücke und stimme 2x JA damit wir abgesichert in die Zukunft kommen.

Kontakt